Kunden haben viel Vertrauen in Amazon-Bewertungen

Der Handel im Internet, insbesondere auf Plattformen wie Amazon, hat in den letzten Jahren großen Zuwachs erfahren. Aber vielleicht fragen Sie sich ja ab und an, ob Käufer die Bewertungen auf diesen Portalen lesen und – viel wichtiger – diese die Kaufentscheidung beeinflussen. Ist der Einfluss positiver wie auch negativer Bewertungen auf Amazon kaufentscheidend für den Kunden?

Die Bewertungen bei Amazon sind das Ergebnis von abgewickelten Käufen

Alexas_Fotos / Pixabay

Die Käufer bewerten Händler subjektiv aufgrund der Erfahrung im Service, in Qualität, Lieferzeit, Preis und vielem anderen mehr. Ab und an mögen auch andere Kriterien eine große Rolle spielen, aber die Amazon-Bewertungen spiegeln durchaus den Erfolg eines Händlers wider. Händler müssen deshalb durchaus ihre Bewertungen im Auge halten. Online-Bewertungen sind ein neuer Trend, der vor allem bei potenziellen Kunden sehr beliebt ist. Denn diese Bewertungen kommen von anderen Kunden und suggerieren potenziellen Kunden etwas wie Seriosität. Zudem sind die Kunden ja auch die Benutzer der erworbenen Produkte und können, ohne auf Werbung zu setzen, direkt Vor- und Nachteile eines Händlers diskutieren. Gerade auf Amazon, einem der beliebtesten Verkaufsplattformen, vertrauen Kunden auf Bewertungen und lesen regelmäßig, was andere Kunden über Händler und deren Produkte schreiben. Amazon selber verteidigt dieses System.

Trägt dies aber zu einer Kaufentscheidung bei?

Bewertungen zu lesen muss nicht zwangsläufig dazu führen, dass sich für oder gegen einen Händler entschieden wird. Umfragen und daraus resultierende Statistiken entscheiden diese Frage klar. Nahezu 95% der Amazon-Kunden lesen die Bewertungen, bevor sie ihre Entscheidung treffen. Testimonial Engine berichtet, dass 72% der Kunden keine Kaufentscheidung treffen, solange sie keine Bewertungen gelesen haben. Es ist dabei nicht überraschend, dass Bewertungen mehr Einfluss haben, wenn sie von Bekannten, Freunden oder Verwandten stammen. Negative Bewertungen führen nicht automatisch dazu, dass Kunden sich gegen einen Händler entscheiden; Kunden geben jedoch mehr Geld aus, wenn positive Kriterien überwiegen.

Dies bedeutet für Sie, dass Amazon-Bewertungen durchaus ernst genommen werden sollten. Allerdings sind zusätzliche Kriterien, wie die Webpräsentation, Bewertungen auf anderen Portalen und der Verbraucherverbände ebenfalls wichtig. Es lohnt sich für Sie, auch hier einen Blick hinein zu werfen. Mehr zum Thema: https://amztigers.de/amazon-bewertungen-kaufen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.